„Erleben ist die Grundlage des Verstehens, und Verstehen ist die Grundlage von erfolgreichem Handeln. Literatur kann beim Verstehen helfen. Weil man nicht alles selbst erleben kann-genau dafür gibt es die Literatur.“

– Juli Zeh –
(Autorin, Juristin)

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums (30.04.2009) der Christian & Ursula Voß Stiftung, möchte die CUV-Stiftung die enge Verbundenheit zur Heimatstadt Hamburg nachhaltig zum Ausdruck bringen.  Daher vergibt die CUV-Stiftung erstmalig im November 2024 und wiederkehrend alle 2 Jahre in enger Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg den mit 4.000,00 € honorierten Literaturpreis „Der zweite Roman“ an Schriftsteller*innen, die von einer 3-köpfigen Fachjury ausgewählt werden. Der Preis wird nicht durch Spenden finanziert.

Zur Pressemitteilung als PDF.


Die 3-köpfige Jury setzt sich aktuell wie folgt zusammen:

Herr Prof. Dr. Rainer Moritz (Geschäftsführer des Literaturhauses, Autor)
Herr Thomas Andre (Redakteur Ressort Kultur Hamburger Abendblatt)
Frau Nefeli Kavouras (freie Literaturvermittlerin & Autorin)

Wir haben uns auf folgende Shortlist 2024 verständigt:

  • Anika Büsing: Koller (Verlag Steidl)
  • Arno Frank: Seemann vom Siebener (Verlag Tropen)
  • Verena Kessler: Eva (Verlag Hanser)
  • Martin Kordic: Jahre mit Martha (Verlag S. Fischer)
  • Katharina Mevissen: Mutters Stimmbruch (Verlag Wagenbach)
  • Thomas Willmann: Der eiserne Marquis (Verlag Liebeskind)

 

 

 

Nur wer um die Kraft der Literatur zur Einfühlung weiß, wird auch selbst etwas spüren können, das über das eigene Leben hinausgeht. Bücher laden uns zu diesem Verstehen ein.

-Carsten Brosda-
(Hamburger Senator für Kultur und Medien, Autor)